Betreiber fester öffentlicher Telekommunikationsnetze sind verpflichtet, Qualitätskennwerte für die angebotenen Dienstleistungen zu erheben. Diese werden durch die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) in ihrem Amtsblatt veröffentlicht.
Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, daß diese Qualitätskennwerte nicht nur zu Marketing-Zwecken, sondern auch zur Abwehr ungerechtfertigter Forderungen eingesetzt werden konnten.
Zum Nachweis der Objektivität der Ermittlung der Qualitätsparameter biete ich eine Überprüfung des entsprechenden Verfahrens bzw. eine Unterstützung bei der Optimierung dieses Verfahrens an.